Profile

Über Profile kann sich der Nutzer nähere Informationen zu Links, Clouds oder einzelnen Mitgliedern anzeigen lassen. Diese Funktion ist als zusätzliche Leiste bzw. Fenster, das eingeblendet wird, innerhalb der Anwendung immer erreichbar. Nach den Gestaltungsversuchen beim Link (s. vorheriger Blogeintrag) haben wir die favorisierten Stile für die Profile umgesetzt, von denen eine Auswahl in folgender Abbildung zu sehen ist. Dabei standen die unterschiedlichen Stile im Fokus, die Farben, Inhalt und Anordnung der Elemente sind nicht ausgereift.

Die mit einem roten Punkt markierten Profile haben uns letztendlich am besten gefallen. Beim dritten Profil von links ist die Grundform sehr definiert und gerade, wird aber durch den leichten Versatz mit Transparenz aufgelockert. Das Profil ganz links fällt durch seinen sehr starken Selbst-Gemacht-Charakter auf. Durch den freien Pinselstrich wirkt es allerdings zu aufdringlich und führt zu einem sehr unruhigen Gesamteindruck. Deshalb haben wir uns entschieden, eine Mischung der beiden markierten Stile zu versuchen.

Diese Vorstellung eines gekonnt-sauber-selbstgemachten Stils :) , der nicht zu unfertig wirkt, brachte uns auf die Idee, die Anwendung im Copic-Style umzusetzen. Mit Copics lassen sich große Flächen gleichmäßig ausfüllen und weiche Farbübergänge realisieren. Bei schnell gezeichneten Copic-Entwürfen überlagern sich teils die verschiedenen Striche, wodurch der “Self-made-Look” stärker sichtbar ist. Erste Entwürfe zu diesem Look werden im folgenden Blogeintrag gezeigt.

 
 
0 Kommentare. Hinterlasse einen Kommentar oder setze einen Trackback.

 

Kommentar: